FEIERN- STAUNEN- HÖREN- WANDERN- FÜHLEN- ZUSCHAUEN- MITMACHEN- SCHMECKEN- LACHEN- REISEN- TANZEN- FÜHLEN- SCHAUSPIELERN

 

 

Gemeinsam erleben wir im Kindergartenjahr viele besondere Aktionen. Was es bei uns zu Erleben gab, können Sie auf dieser Seite nachlesen.

 

(Auf dieser Seite geht es um das aktuelle Kindergartenjahr, ältere Artikel finden Sie in unserm Archiv!) 

Waldtage förderten Gemeinschaftsgefühl

 

Im März 2021 waren für die Maxis der Sonnenburg 3 Waldtage angesagt.

Früh um 9.00 Uhr zogen wir mit Rucksack und Bollerwagen los, um uns im Wald   zunächst mit einem gemeinsamen Picknick zu stärken.

Danach waren die Kinder an verschiedenen Stellen mit Naturmaterial kreativ und tatkräftig unterwegs:

Tipis, eine Brücke und eine Höhle für einige Walddrachen wurden gebaut. Dabei musste in den verschiedenen Grüppchen viel diskutiert, beratschlagt und abgestimmt werden. Die Erkenntnis, dass ohne Teamarbeit nichts geht und z.B. zum Stämme schleppen gegenseitige Unterstützung erforderlich ist, förderte das Gemeinschaftsgefühl.

Auch die Erfahrung, etwas zum Gelingen in der Gruppe beigetragen zu haben, hat alle in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt. So haben wir zum Abschluss

Gruppenmandalas in Land Art gestaltet und dem Wald überlassen.

 

Nach den vielen Einschränkungen in der Corona Zeit, waren diese Tage in einer anderen Umgebung eine wertvolle Möglichkeit,  Gemeinschaft  zu erleben, Freundschaften zu festigen und  neue Spielkameraden zu entdecken. 

(März 2021)

Familien – Stationen - Gottesdienst

 

Am 20. März konnten die Familien der Sonnenburgkinder die biblische Geschichte von dem „Einzug in Jerusalem“ in verschiedenen kreativen Stationen erleben. Im Abstand von 10 Minuten durchliefen jeweils zwei Familien, den auf einem Ortsplan vorgegebenen Rundweg.

Zuerst wurde im Kindergarten die Geschichte, wie Jesus auf einem Esel nach Jerusalem einzog, mit biblischen Erzählfiguren gespielt. Mit dem Lied „Ho,ho,hosianna“ stimmten wir in den Jubel der Menschen in Jerusalem ein.

 In einer weiteren Station mussten versteckte Gegenstände gefunden und sortiert werden. Wer vorher gut aufgepasst hatte, wusste, welche Utensilien zu einem weltlichen König gehören und welche zu Jesus. Da bei diesem Ereignis der Esel eine wichtige Rolle spielte, konnten beim nächsten Halt in einer Garage Eselohren gebastelt werden. Zwei Strassen weiter gab es eine kleine Stärkung in Form von inhaltlich passenden Ausstecherlen. Wieder im Kindergarten angekommen, hatten alle noch die Möglichkeit, auf eine große Leinwand ihren Dank und Fürbitten zu schreiben oder zu malen und es entstand ein buntes, vielfältiges Gebetstuch.

Pfarrer Mössner verabschiedete die Familie mit einem Segen:

 

Gott, du bist innen und Außen

und um mich herum.

Gieß deinen Segen über mir aus,

du sollst bei mir wohnen,

 

ich bin dein Haus

(März 2021)

Die EnBW-Energiebox: Eine Kiste voller Wissen

 und Phänomene zum Thema Energie

 

Unser Kindergarten Sonnenburg hat an einer Verlosungsaktion

eine EnBW – EnergieBOX gewonnen. Die Begeisterung war groß als die Kinder die Kiste ausgepackt haben. Die Experimentierbox enthält 22 spannende Versuche und die dafür benötigten Materialien zum Thema Energie. Junge Forscher ab 5 Jahren können damit unter Anleitung experimentieren und auf spielerische Art ihr Energiebewusstsein erweitern.

Wir Erzieher sind schon ganz gespannt, den Inhalt der Kiste auszuprobieren.

(Februar 2021)

Hurra, endlich Schnee!

 

Endlich hatte es geschneit. An einem sonnigen Wintertag im Februar machten wir uns auf den Weg zum Schlittenfahren. Wir hatten es gar nicht weit, denn gleich hinter dem Kindergarten ist ein kleiner Berg. Mit unseren Schlitten und sogar mit Mülltüten probierten wir, den Berg hinab zu rodeln. War das ein Spaß!

Bei dem vielen hoch und runter wurde uns ganz warm - und das nicht nur den Kindern! So eine schneereiche Woche hatten wir lange nicht erlebt und so zog es uns immer wieder nach draußen in den Schnee. Aber nicht nur zum Schlittenfahren.

 

An einem anderen Tag haben wir Schneemänner und andere Figuren gebaut. Dabei hatten die Kinder großartige Ideen und uns wurde nicht langweilig. Auch bei uns im Garten lag eine Weile genug Schnee, den wir zum spielen, bauen, werfen oder experimentieren verwendet haben. Leider ist er jetzt geschmolzen. Doch dafür konnten wir schon die ersten Frühblüher bei einem Sonnenspaziergang bestaunen. Wir freuen uns schon auf die nächste weiße Pracht und denken sehnsuchtsvoll an die schneereichen Wintertage zurück.

(Februar 2021)